Landesbestenermittlung

Kategorie Wettkämpfe

17.06.2023

Landesmeisterschaft 2021Am Sonnabend gab es in Zerbst bei den Landesbestenermittlungen (LBE) der Leistungsklassen P3 und P4 große Aufregung bei allen Turnerinnen. Unser Verein war nur in der P4 vertreten. Bei den im Vorfeld ausgetragenen Qualiwettkämpfen hatten sich Klara, Lua, Natalie und Ophelia zur Teilnahme an den LBE in der P4 qualifiziert. Von insgesamt 30 Starterinnen aus ganz Sachsen-Anhalt konnte sich Natalie in der Mehrkampfwertung einen tollen 6. Platz erturnen und sich zusätzlich für das Gerätefinale am Balken, wo Sie den 4. Platz belegte, qualifizieren. Auch Lua hat sich für das Finale am Balken qualifiziert und belegte hier den 6. Platz. Ophelia zeigte im Mehrkampf eine sehr gute Bodenübung und qualifizietrte sich so am Boden für das Finale, wo sie sich den 5. Platz erturnte. Die Trainerinnen Christine und Paula waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden und berichteten heute beim Training in unserer Halle gleich voller Stolz vom Top Wettkamf ihrer Mädel und die eher unerwarteten Erfolge. Hier die Ergebnisse Protokoll

Unsere Frauen rocken die Thüringer Landesliga

Kategorie Allgemein | Wettkämpfe

10.06.2023

Landesmeisterschaft 2021Bereits zum 10. mal in Folge haben unsere Frauen in Jena mit der ersten Mannschaft aus Sondershausen den Meistertitel der 1. Thüringer Landesliga, und damit den Landespokal der höchsten thüringer Liga gewonnen. Die erste Sondershausener Mannschaft haben unsere Turnerinnen Pauline Wiegand, Susi Schroth und Constanze Renner verstärkt. Siehe nebenstehendes Bild.

Auch in der 2. Mannschaft von Sondershausen haben mit Laura Hennig, Jasmine Hillmer und Linda Beck drei unserer Mädel geturnt und in diesem Jahr erstmalig den Aufstieg in die 1. Thüringer Landesliga geschafft. Das sind tolle Erfolge.

Gratulation !!!

Kurz zur Erklärung: In Sachsen Anhalt gibt es keine regionalen und auch keine landesweiten Ligawettkämpfe. Auch an vergleichbaren Wettkämpfen mangelt es in Sachsen-Anhalt. Daher starten unsere Frauen als Gastturnerinnen im breiter aufgestellten Bundesland Thüringen.

Neue Sportgeräte

Kategorie Allgemein | Turngeräte

06.06.2023

Nachdem wir einige Zeit angespart haben und auch unser eingereichter Lotto-Förderantrag bewilligt worden ist, konnten wir bei der Fa. Spieth die neue Landematte (200x200x10 cm und das neue Übungsreck) bestellen. Eine entsprechende flache Landematte für Landungen von akrobatischen Elementen (z. B. Saltos) am Boden hatten wir bis dato nicht und unser altes Reck entsprach nicht mehr den Anforderungen des Trainings- und Wettkampfbetriebs. Hinzu kam, dass das Sprungbrett unserer Wettkampffrauen in der Robert-Koch-Halle altersbedingt den Geist aufgegeben hat, sodass auch hier ein Ersatz dringlichst geboten war. Inzwischen wurden alle Geräte geliefert sowie aufgebaut und werden nun rege genutzt.
Einem glückliche Umstand, guten Kontakten über die Landesgrenzen hinaus sowie dem Engagement unserer Übungsleiter ist es zu verdanken, dass wir vom Trainingszentrum weiblich in Leipzig die dort vorhandene Akrobahn sehr preisgünstig abkaufen, abholen und aufbauen konnten. Dazu musste unsere alte “Huckelpiste” abgebaut und der Untergrund angepasst werden. Unser Marketingpartner, die Tischlereifirma Matthias Komm hat uns bei der Planung und Errichtung des Untergrundes schnell, unkompliziert und zuverlässig unterstützt. Dafür an dieser Stelle ein großes DANKE. Nach Abschluss aller Restarbeiten freuen sich insbesondere unsere Wettkampfkinder sowie die Akrobatinnen und die Tricking/Parkourgruppe über die neue und effektive Trainingsmöglichkeit auf der Akrobahn. Bilder findet Ihr in der folgenden Galerie.

Sektionsmeisterschaften

Kategorie Wettkämpfe

02.06.2023

Landesmeisterschaft 2021Am Freitag hatten wir aufgeregtes Gewimmel in unserer Turnhalle. 33 Kinder aus unseren Wettkampfgruppen zwischen 7 und 13 Jahren turnten um die Sektionsmeistertitel. Viele Eltern waren als Zuschauer dabei und haben mit Ihren Kindern mitgefiebert. Wir haben einen zügigen Wettkampf mit sehr guten Übungen und hochkonzentrierten Kindern gesehen. Das war auch wichtig, denn der Wettkampf war sozusagen die Generalprobe für die bevorstehenden Landesmaisterschaften. Im weiblichen Bereich sind wir zahlreich und leistungsstark aufgestellt. So sind in den Leistungsklassen P4, P6 und P7 jeweils zwei Jahrgänge vereint. Um hier eine gerechtere Leistungsbewertung vornehmen zu können, haben wir die Klassen jahrgangsweise separat bewertet, denn ein Jahr Trainingsvorteil macht in diesem Alter viel aus. Darum ist im Protokoll auch 2 x P4, P6 und P7 enthalten. Heute haben wir aber auch gesehen, dass im männlichen Bereich ein deutlicher Nachholebedarf besteht. Hier hatten wir nur 5 Teilnehmer. Im Bezug zu den Mädchen ist diese Entwicklung für unsere Zukunft im männlichen Bereich eher besorgniserregend. Hier die Ergebnisse Protokoll

Regionalmeisterschaften einzel weiblich

Kategorie Wettkämpfe

22.04.2023

Die Regionalmeistereschaften, als Qualiwettkampf für die Landesmeisterschaften wurden in diesem Jahr vom SC Chemie Leuna ausgertragen. Die Halle war super vorbereitet und der Wettkampf konnte zügig durchgeführt werden. Danke an die Ausrichter.
Bei den jüngsten Mädchen in der P3 (7 J) mit 16 Starterinnen mussten sich unsere Turnerinnen den Mädchen der SG Spergau, der SG 67 Halle/Neustadt und des SV Halle geschlagen geben. Als einzige Turnerin unseres Vereins konnte sich mit dem 6. PLatz in der Einzelwertung lediglich Thalia Küch für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften qulifizieren.
Anders sah es in der P4 (8/9 J) aus. Von 20 Starterinnen können mit Natalie Schnarr (2.Pl.), Lua Sachade (3. Pl.), Klara Schirrmeister (4. Pl.) und Ophelia Seyring (7. Pl.) vier unserer Mädchen um die Landesmeistertitel kämpfen.
Mit 34 Starterinnen war die P 6 (10/11 J) am stärksten besetzt. Auch hier haben sich drei Turnerinnen unseres Vereins, Jasmin Fürstenau (2. PL.), Lilli Schulze (3. Pl.) und Mathilda Böttcher (5. Pl.) qualifiziert.
Die P 7 (12/13 J) ist die älteste Leistungsklasse weiblich, bevor diese in die Jugend wechseln. Rosalie Schneider (PTSV) dominierte hier souverän mit fast einem Punkt Vorsprung und belegte den 1. Platz. Verstärkt wird Rosalie bei den Landesmeisterschaften von ihren Trainingsgefährtinnen Kim Hesselbarth (4. Pl.), Mathilda Schöne (10. Pl.), Theresa Wiebach (11. Pl.) und Lara Luther (12. Pl.).
Im Jugendbereich haben wir deutlichen Nachholebedarf. In der Jugend Leistungsklasse 3 hatten wir, bei insgesamt nur 2 Teilnehmerinnen, keine Turnerin am Start. In der niedrigsten Jugend-Leistungsklasse 4 sind insgesamt 10 Mädchen angetreten. Von unserem Verein belegte Linda Hermman Platz 3, Jette Rost Platz 4, Katharina Töpel Platz 6, Lena Merbach Platz 8 und Charlotte Böttcher Platz 10. Wir wünschen allen Turnerinnen eine optimale Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften und verletzungsfreies gutes Gelingen.  Protokoll wbl

 

22. Fritz Grüning Gedenkturnen

Kategorie Wettkämpfe

25.03.2023

Landesmeisterschaft 2021Endlich ist wieder Normalität eingekehrt. Kinder dürfen wieder ungehindert Sport treiben, regelmäßig trainieren, an Wettkämpfen teilnehmen und auch die Eltern, Oma´s, Opa´s dürfen wieder zuschauen und den Nachwuchs anfeuern. So trafen sich am Sonnabend 104 Turner und Turnerinnen aus 9 Vereinen in unserer Jahnturnhalle, um den Kampfgerichten beim 22. Fritz Grüning Gedenkwettkampf ihre erlernten Übungen an den Geräten zu präsentieren. Wegen der hohen Teilnehmeranzahl wurde der Wettkampf in drei Durchgänge untergliedert und dauerte so planmäßig bis zum späten Nachmittag an. Die Jungs turnten am Vormittag in den Leistungsklassen Kinder 8-11, Kinder KM 3 und Jugend KM 3. Deutlich dominierten in diesen Klassen die Turner des Mansfelder Turnvereins und belegten alle Podestplätze. Die Mädchen turnten in den Leistungsklassen P3, P4, P6 und P7. Bei den jüngsten Turnerinnen (P3) konnte Marie Sehls Gold für den SV Halle erturnen. In den anderen drei Leistungsklassen standen mit Klara Fries (P4), Jasmin Fürstenau (P6) und Rosali Schneider (P7) Turnerinnen unseres Vereins auf dem obersten Podestplatz. Die P6 (s. Foto) war mit 33 Turnerinnen am stärksten belegt. Für die Plätze 1-3 gab es Medaillen und Urkunden, die Plätze 4-6 wurden mit Urkunden belohnt und unserer Tradition folgend hat jedes Kind, welches es nicht unter die ersten 6 Plätze geschafft hat, eine Teilnehmerurkunde erhalten.
Dank der guten Organisation, der zügigen KaRi-Wertungen und des Imbissangebots für den kleinen Hunger zwischendurch können wir nun auf einen sehr erfolgreichen Traditionswettampf zurückblicken und bedanken uns dafür bei allen Beteiligten.  Protokoll mnl Protokoll wbl

21. Fritz Grüning Gedenkturnen

Kategorie Wettkämpfe

02.04.2022

Landesmeisterschaft 2021In den Jahren 2020 und 2021 durften wir unseren Gedenkwettkampf nicht durchführen. Nun, nachdem das unsägliche Trainings- und Wettkampfverbot für den Breitensport im Juni vorigen Jahres gefallen ist, konnten wir am Sonnabend unsere Tradition mit dem 21. Fritz Grüning Gedenkwettkampf für die Turnerinnen fortsetzen. 7 Vereine aus Sachsen Anhalt haben mit insgesamt 71 Turnerinnen teilgenommen und in zwei Durchgängen um die Medaillen gekämpft.
Im 1. Durchgang turnten die Mädchen der P4 und der P7. In der P4 erturnte sich Mathilda Böttcher (PTSV Halle) vor Hanna Suchland (SG 67 Halle-Neustadt) und Lilli Mühl (SV Halle) den Sieg. Die Leistungsklasse P7 konnte Tara Jost (SG Spergau) vor Leni Buhre (SV Halle) und  Marlene Schmidtke (SG 67 Halle-Neustadt) für sich entscheiden. Nach dem Mittag Turnten die Mädchen der P3 und P6 im 2. Durchgang (s. Foto). Bei den jüngsten Turnerinnen gewann in der P3 Lua Sachade (PTSV Halle) mit 3 Punkten Vorsprung vor Rosa Hoppe (SV Halle) und Linda Isabell Zocher (PTSV Halle). In der mit 27 Starterinnen am stärksten besetzten Klasse P6 siegte Rosali Schneider (PTSV Halle) knapp vor Julina Sophie Schoder (Mansfelder TV) und Jasmin Fürstenau (PTSV Halle).
Der Wettkampf war prima organisiert, lief dadurch zügig durch und wir haben sehr gute Übungen und glückliche Kinder gesehn. Wer es nicht unter die ersten 6 Plätze geschafft hat bekam zur Erinnerung an den Wettkampf eine Teilnehmerurkunde. Wir hoffen, dass wir nun weiterhin uneingeschränkt Sport treiben können und freuen uns auf das nächste Jahr und auf ein Wiedersehen in unserer Jahnturnhalle.  Protokoll

 

Historisches Top-Ergebnis für unsere Männer

Kategorie Wettkämpfe

27. November 2021

Landesmannschaftspokal männlich: Heute turnten die Jungs und Männer in der Robert-Koch-Halle um die begehrten Landespokale Sachsen-Anhalt. Vorangestellt sei ein großer Dank an die Organisatoren, die den Wettkampf unter den aktuell gegebenen Eindämmungsbedingungen mit hoher Sicherheitsstufe dennoch ermöglicht haben. Für Erwachsene galt 2G und ein negatives Testergebnis vor Ort. Auch die Turner bis 18J mussten vor dem Zutritt zur Turnhalle unter Aufsicht einen Schnelltest durchführen und wurden nur bei einem negativen Ergebnis hereingelassen. Zuschauer waren nicht erlaubt.
Geturnt wurde in den Leistungsklassen AK7, Kinder 8-11 (Kinderpokal Pflicht), Kinder LK3 (Kinderpokal Kür), Jugend LK3 (Jugendpokal) und Erwachsenen LK3 (Landespokal). Unser Verein hatte mit Ausnahme eines Einzelstarters in der AK 7 in jeder Wettkampfklasse eine Mannschaft am Start. Die Turner unseres Vereins haben den Kinderpokal Pflicht, den Kinderpokal Kür und den Landespokal gewonnen. Unsere Jugendmannschaft erreichte hinter der Mannschaft aus Mansfeld den 2. Platz. Das ist das historisch beste Ergebnis unserer Turner. Besonders hervorzuheben ist der 1. Sieg unserer Männermannschft seit über 30 Jahren.
In der AK7 hatten wir mit Benjamin nur einen Starter. Quarantänebedingt konnten die beiden anderen Turner unseres Vereins, und alle Turner anderer Vereine Sachsen-Anhalts nicht an dem Wettkampf teilnehmen, sodass Ben Einzelstarter war. Trotz seines Alters von nur 6 Jahren hat er für die Anforderungen der AK7 sehr gute Übungen geturnt und ist mit dem 1. Platz belohnt worden.
Unsere Turner standen unseren Turnerinnen in nichts nach. Mit 3 x Mannschaftsgold, 1 x Mannschaftssilber und 11 x Gold, 20 x Silber und 18 x Bronze bei den Einzelwertungen waren wir auch im männlichen Bereich der erfolgreichste Turnverein im Land Sachsen-Anhalt. Auch hier Gratulation an unsere Turner und an unser sehr engagiertes Trainerteam.

Protokoll

Landesmannschaftsmeisterschaften 2021
– Post TSV erfolgreichster Verein –

Kategorie Wettkämpfe

06. November 2021

Nach 2 Jahren Wettkampfpause konnten am Sonnabend die Wettkämpfe um den Kinderpokal P3/P4 und P6/P7 zum Vereinspokal LK4 und zum Landespokal LK3 im Gerätturnen weiblich in zwei Durchgängen ausgetragen werden. Insgesamt haben 14 Vereine aus Sachsen Anhalt mit ihren Mannschaften an den Wettkämpfen teilgenommen. Unser Verein war in jeder Wettkampfklasse vertreten.
Am Vormittag konnte unsere LK3-Mannschaft mit gut 14 Punkten Vorsprung souverän den Landespokal vor SG 67 Halle-Neustadt und SC Magdeburg gewinnen. Erfolgreichste Turnerin war hier unsere Conny mit 3 x Gold! und 2 x Silber in den Eizelwertungen. Ebenfalls am Vormittag turnten unsere jüngsten Mädchen (7-9 Jahre) um den Kinderpokal und mussten sich mit knappen zwei Punkten Rückstand dem SV Halle geschlagen geben. Das ist bitter, denn an den Geräten Sprung, Balken und Boden lagen unsere Turnerinnen vorn, erlitten jedoch am Stufenbarren einen Einbruch und konnten den so entstandenen Rückstand von 5 Punkten im Verlauf des Wettkampfes nicht mehr aufholen. Aber auch der zweite Platz zauberte Glück und Freude in die Kindergesichter, wie man auf den Bildern sehen kann. Dritter wurden hier die Turnerinnen aus Sandersdorf. Auch hier kamen die erfolgreichsten Turnerinnen aus unserem Verein. Helena Küch P3 (7 Jahre) erturnte sich in den Einzelwertungen 3 x Gold!, 1 x Silber und 1 x Bronze und Jasmin Fürstenau P4 (9 Jahre) 2 x Gold und 1 x Silber.
Nach dem Mittag begannen die Wettkämpfe zum Kinderpokal P6/P7 und zum Vereinspokal LK4. Unsere Turnerinnen der P6/P7 haben gute Leistungen gezeigt, die an Schluss jedoch nur für den undankbaren 4. Platz reichten. In der P6/P7 gewannen die Turnerinnen der SG 67 Halle-Neustadt knapp vor Magdeburg und dem SV Halle. Beim zweiten Nachmittagswettkampf sicherten sich die Turnerinnen aus Spergau mit einem Vorsprung von nur einem Punkt vor unseren Turnerinnen den Vereinspokal. Ebenfalls mit nur einem Punkt Rückstand belegten die Turnerinnen der SG 67 Halle-Neustadt den 3. Platz.
Mit 1 x Mannschaftsgold, 2 x Mannschaftssilber und 14 x Gold, 18 x Silber und 11 x Bronze bei den Einzelwertungen waren wir der erfolgreichste Turnverein bei diesen Landesmeisterschaften. Gratulation an unsere Turnerinnen und an unser sehr engagiertes Trainerteam.
Unser Dank gilt den Organisatoren und dem Ausrichter dieser Meisterschaften. Mit den sich nun wieder kurzfristig überschlagenden Forderungen (zu 3G, … usw.) war das in der langfrtistigen Vorbereitung nicht absehbar und daher mit einem nicht planbaren Zusatzaufwand verbunden. Danke liebe ehrenamtlichen Mitstreiter, dass ihr diesen geleistet habt.

Für den männlichen Bereich finden die Landesmeisterschaften am 27.11.2021 in der Robert-Koch-Halle statt, so nichts dazwischen kommt. Wir hoffen nicht, denn auch hier stellen wir in allen Wettkampfklassen eine Mannschaft und unsere Turner bereiten sich schon fleißg darauf vor.

Protokoll P3/P4, Protokoll LK3, Protokoll P6/P7, Protokoll LK4

Zwei Medaillen bei den Landesmeisterschaften

Kategorie Wettkämpfe

17. Juli 2021

Landesmeisterschaft 2021Bei den heutigen offenen Landesmeister-schaften männlich der Altersklassen 7, 8 und 9/10 starteten in der Robert-Koch -Halle zwei Turner unseres Vereins in der AK 7.
Benjamin Martin hat als 5-jähriger bereits wacker die sechs Übungen der 7-jährigen gemeistert und schon einmal Erfahrungen für das nächste Jahr gesammelt. Achim Bergmann konnte sich mit seinen 7 Jahren an den Finalgeräten Ringe und Barren mit Podestplätzen und so mit den Medaillen Silber und Bronze belohnen. Die Leistungen der Jungs sind hoch zu bewerten, da nach dem langen Loockdown-Traininsverbot für den Breitensport nur die Monate Juni/Juli zur Vorbereitung blieben.